Joomla SEF URLs by Artio

Laserbeschriftung von Kunststoffen / Aufschäumen

Laserbeschriftung auf Kunststoff mit FarbabstufungSpricht man bei der Bearbeitung eines Materials mittels Laser von Aufschäumen oder Umfärben, ist ebenfalls eine spezielle Art der Laserbeschriftung gemeint, bei der der Laser lediglich die Oberfläche des Materials bearbeitet.

Kunststoffe bestehen oft aus verschiedenen Stoffen, die bei der Bearbeitung mit einem Laser unterschiedlich reagieren. Nicht nur der Grundstoff spielt dabei eine Rolle, sondern auch einzelne Farbpigmente oder weitere Mischkomponenten, die im Material enthalten sind. z.B. Additive, Füllstoffe oder Schutzstoffe, beeinflussen das Laserergebnis.

Will man auf Kunststoffen dauerhaft haltbare Markierungen aufbringen, ist die Gravur mittels Laser die meist gewählte Alternative. Denn im Gegensatz zu traditionellen Methoden wie Drucken oder Prägen, ist die Lasergravur extrem beständig und es können kontrastreiche Markierungen angebracht werden.

Die meisten Kunststoffe lassen sich mit dem Laser sehr gut beschriften, einige jedoch nur unter Zugabe bestimmter Additive. Hierbei wird das Polymer aufgeschmolzen und es bildet sich eine schaumartige Struktur, weshalb dieser Vorgang auch aufschäumen genannt wird. Auf diese Weise können helle Kunststoffe dunkel und dunkle Kunststoffe hell beschriftet werden. Mit bestimmten Additiven ist eine Laserbeschriftung sogar farbig möglich.

Kunststoffe können beim Beschriften durch Farbumschlag bearbeitet werden. Dabei verändert die Energie des Laserstrahls Pigmente des zu bearbeitenden Werkstücks in ihrer optischen Eigenschaft und die Oberfläche des Werkstücks bleibt nahezu unbeschädigt. Das Kunststoffmaterial wird lediglich in einer Tiefe im µ Bereich bearbeitet.

Aufschäumen

Beim Aufschäumen wird die Oberfläche durch Wärmeeinwirkung mittels Laser zum Schmelzen gebracht. Dadurch bilden sich Gasbläschen auf dem Material und das Volumen wird erhöht. Der im Kunststoff enthaltene Kohlenstoff oxidiert zu CO2, welches austritt und eine Schaumschicht (Erhebung) bildet. So erzielt man den gewünschten Kontrast und es entsteht eine „erhabene“ Markierung.

Umfärben

Dieses Verfahren findet beispielsweise bei der Beschriftung von Computertastaturen und Elektronikbauteilen Anwendung. Durch Additivzusätze in Kunststoffen wird dieser Effekt verstärkt und es können sogar bestimmte Farbtöne erzeugt werden. Je nach Zusammensetzung ist die Verfärbung heller

Beispiele für Laserbeschriftung von Kunststoff und Laserdekoration:

Laserbeschriftung PC Polycarbonat
Laserbeschriftung Kunststoffgehäuse
Laserbeschriftung auf Kunststoff mit Farbabstufung
Laserdekoration Kunststoff